Skip to main content

Wie unterscheiden sich die Formen der Dachboxen?

Wenn Sie geklärt haben, wie hoch die Dachlast des PKW´s sein darf, können Sie überlegen, welche Dachbox-Form in Frage kommt. Von welcher Seite aus soll die Box geöffnet werden? Nach rechts, nach links, beidseitig oder von hinten? Auch die Gesamthöhe (PKW plus Box), sowie die zulässige Höchstgeschwindigkeit sind zu beachten. Können die Heckklappe und der Kofferraum noch geöffnet werden oder ist die Box vielleicht zu lang? Das Fahrzeug sollte bis zur Abreise mit der gepackten Box auch noch in die Garage, den Carport oder später ggf. auch mal in ein Parkhaus passen.

Von der Art her unterscheidet man zwei Arten – die Softbox und die Hartbox.
Eine Hartbox besteht aus Kunststoff oder Kunstharz. Wählen kann man hier zwischen der länglichen Variante, zum Beispiel für Wintersportgeräte (Ski) oder der breiten Variante, die sich eher für das normale Reisegepäck eignet. Eine Softbox besteht aus einem Wasser abweisenden Tarpaulin-Material. Sie ist zusammenklappbar und besitzt einen metallverstärkten Boden.